ZURÜCK  

Vorsteuerabzug aus der Errichtung eines Holzschuppens im Zusammenhang mit der Installation einer Photovoltaikanlage

Erneuerbare Energien Steuerberater News am 14.01.2010:

Das FG München hat mit Urteil vom 27.07.2009 (14 K 1164/07) zum Vorsteuerabzug aus der Errichtung eines Holzschuppens im Zusammenhang mit der Installation einer Photovoltaikanlage Stellung bezogen.  

Das FG München verneint den Vorsteuerabzug aus den Kosten zur Errichtung des Holzschuppens (der Vorsteuerabzug für die PV-Anlage und deren Monatge wurde zugelassen). Die Sichtweise des FG München ist nicht zweifelsfrei. Unter dem Aktenzeichen XI R 29/09 ist die Revision beim BFH anhängig.

Orientierungssatz Urteil FG München v. 27.07.09:

Wird für eine bisher auf einem fremden Grundstück installierte Photovoltaikanlage (PV-Anlage) ein Holzschuppen errichtet, um die PV-Anlage auf dessen Dach zu montieren, sind die Vorsteuern aus den Herstellungskosten des nicht im erforderlichen Umfang für deren Betrieb und auch ansonsten nicht unternehmerisch genutzten Holzschuppens nicht abzugsfähig. In die Berechnung der 10 %-Grenze des § 15 (1) Satz 2 UStG geht lediglich die Wohn- bzw. Nutzfläche des Gebäudes, nicht jedoch das Dach ein (hier: durch die Installation der Anlagenteile wie Einspeisezähler, Wechselrichter und Schaltschrank im Schuppeninneren keine mehr als 10 %ige Nutzung des Schuppens zum Betrieb der PV-Anlage).